Header-Brücke

Oman

Sur - Al Ayjah Road

Übersicht

Projektbeschreibung

Aufgrund des Wirbelsturms “Gonu” im Juni 2007 wurden im Oman viele Strassen beschädigt oder sogar komplett weggespült. Der “Gonu” ist allgemein als stärkster tropischer Wirbelsturm (Zyklon) im arabischen Raum bekannt. Am schlimmsten waren insbesondere die Küstenregionen betroffen, wo einige Gebiete komplett von der Aussenwelt abgeschnitten wurden.
Das omanische Ministerium für Transport und Kommunikation erkannte die kritische Situation rasch und leitete umgehend ein Massnahmenprogramm ein, welches auch den Bau von neuen Brücken beinhaltete, sowie die Reparatur von bestehenden.
Die Sur – Al Ayjah Road verbindet jetzt die Stadt Al Ayjah mit Sur.

Gelieferte Produkte

Insgesamt wurden 60 Laufmeter TENSA®GRIP Dehnfugen vom Typ RS-A80 mit einer Bewegungskapazität von 80 mm geliefert. Diese einzelligen Dehnfugen bestehen aus zwei schweren Stahlrandprofilen mit Bügelankern und einem auswechselbaren, elastomeren Dichtelement. Die TENSA®GRIP Dehnfuge ist für hoch beanspruchte Brücken mit schwerem Verkehr konzipiert. Mehrere tausend Dehnfugen dieses Typs sind seit über 45 Jahren weltweit unter harten Verkehrsbedingungen im Einsatz und stellen täglich Qualität und Dauerhaftigkeit unter Beweis.

Mehr Informationen

Key data

Typ:

TENSA®GRIP Typ RS-A80

Merkmale:

max. Bewegung 80mm

Einbau:

2009

Ort:

Sur