Header-Brücke

Schweiz

Reussbrücke Göschenen

Übersicht

Projektbeschreibung

Die Gemeinde Göschenen liegt in einer der rauesten Umgebungen des Kantons Uri und ist daher starken Umwelteinflüssen ausgesetzt. Insbesondere Stahlkonstruktionen wie die Reussbrücke Göschenen erfordern daher laufende Zustandsuntersuchungen und regelmässige Sanierungen.

Da es sich dabei vielfach um denkmalgeschütze Bauwerke handelt, möchte man auch die Bauteile der Brücken weiterhin erhalten und investiert in eine nachhaltige Konstruktion, bei der das Gesamtbild der Brücke bestehen bleiben soll.

Gelieferte Produkte

Die bestehenden Original-Rollenlager aus dem Jahr 1893 wurden ausgebaut, sandgestrahlt und zur Bestimmung der chemischen Zusammensetzung analysiert. Zudem wurde die Rückprallhärte mittels Equotip ermittelt.

Das Institut für Werkstofftechnologie (IWT) erstellte basierend auf den Ergebnissen einen Prüfbericht, welcher den Umfang der Sanierung konkretisierte. mageba nahm diese Sanierung in ihrem Produktions- und Hauptsitz in Bülach vor und baute die Lager anschliessend wieder ein.

Mehr Informationen

Key data

Dienstleistung:

Sanierung Rollenlager

Merkmale:

Chemische Analyse, Härteprüfung und Schweisseignung

Prüfinstitut:

IWT Institut für Werkstofftechnologie AG

Installation:

2015

Stadt:

Göschenen (UR)

Struktur:

Strassenbrücke

Baujahr:

1893

Bauherr:

Schweizerische Bundesbahnen SBB

Ingenieur:

SYNAXIS AG