Header-Brücke

Deutschland

Hattenbacher Dreieck

Übersicht

Projektbeschreibung

Das Autobahndreieck ist nach dem Ortsteil Hattenbach benannt, der zur Gemeinde Niederaula gehört. Die umliegenden Gemeinden sind Kirchheim, Oberaula und Breitenbach am Herzberg. Es befindet sich etwa 55 Kilometer südlich von Kassel, etwa 105 Kilometer westlich von Erfurt und etwa 30 Kilometer nördlich von Fulda.

Die beiden Brückenbauwerke befinden sich auf der A5 / A7 am Hattenbacher Dreieck bei km 372,219 und km 373,741.

Bei der Instandsetzungsmaßnahme han­delt es sich um die Fugeninstandsetzung der Rahmen- und Übergangsfugen. Die Bauwerksinstandsetzung erfolgt in zwei Bauabschnitten.

Gelieferte Produkte

Die mageba erbringt dort folgende Brückenbauarbeiten:

Einbau von 640 m elastischen Belagsdehnfugen POLYFLEX-ADVANCED PU in der Farbe Schwarz sowie 590 m Stützrippen für Belagsdehnfugen.

Im Vergleich zu anderen Bauarten von Übergangskonstruktionen bieten Belagsdehnfugen wesentliche Vorteile, wie z. B. unübertreffbaren Fahrkomfort, keine den anschließenden Belag übersteigende Lärmemission, Wasserdichtheit, Einbau in Etappen etc.

Zum Einsatz kommt ein dauerstandfestes, voll elastisches Material mit sehr hoher Reißdehnung und äußerst geringen Rückstellkräften.

Mehr Informationen

Key data

Produkte:

POLYFLEX-ADVANCED PU PA 30

Installation:

2015 / 2016

Stadt:

Hattenbach

Struktur:

Zwei schiefwinklige offene Stahlbetonrahmen

Fertigstellung:

1967

Länge:

68 m und 56 m

Bauherr:

Hessen Mobil Kassel