Header-Brücke

Deutschland

Rheinbrücke Flehe

Übersicht

Projektbeschreibung

Die Fleher Brücke, auch Rheinbrücke Düsseldorf-Flehe genannt, zwischen Düsseldorf und Neuss ist eine Auto­bahnbrücke (mit Fuß- und Radstreifen parallel der Fahrbahnen) über den Rhein.

Prägend für diese einhüftige Mittelträger-Schrägseilbrücke ist der am linken Rheinufer stehende 146,47 m hohe Stahlbetonpylon, der wie ein auf den Kopf gedrehtes Ypsilon aussieht.

Die Fleher Brücke mit einer Haupt­spannweite von 368 m über den Rhein hat ein 41,7 m breites Brückendeck aus einem dreizelligen Stahl-Hohlkasten mit einer Bodenplattenbreite von 16,3 m und einer orthotropen Fahr­bahnplatte. Die 13-feldrige Vorlandbrücke ist ein Spannbetonbauwerk mit einer Länge von 780 m.

Gelieferte Produkte

Die mageba erbrachte folgende Leistungen für dieses Objekt:

• 42 m TENSA-MODULAR SILENT LR7- LS100 mit Stahlanschluss. Einbau in Achse 14 – Trennpfeiler (4 Bauab­schnitte)
• 42 m TENSA-MODULAR SILENT LR8- LS100 Einbau am WL Achse 0 (4 Bau­abschnitte)
• 118 m ROBO-DUR Stützrippen zur Verhinderung von Spurrillen vor und hinter der Dehnfugenkonstruktion
• Verstärkung der Überbauendscheiben im Bereich zwischen den Trapezsteifen für die Lasteinleitung durch die Lamel­len­dehnfuge

Mehr Informationen

Key data

Produkte:

TENSA-MODULAR SILENT LR7/LR8-LS100, ROBO-DUR

Installation:

2012–2013

Stadt:

Düsseldorf Flehe

Struktur:

Einhüftige Schrägseilbrücke

Fertigstellung:

1976–1979

Länge:

1.165 m

Bauherr:

Bundesministerium für Verkehr (BMVI)

Architekt:

Gerd Lohmer

Ingenieur:

Ingenieurbüro Grassl GmbH Beratende Ingenieure Bauwesen