Header-Brücke

Brückenlager und Bauwerkslager

mageba Brückenlager und Bauwerkslager haben die Aufgabe, die Kräfte, welche durch das Eigengewicht, Verkehrslasten, sowie durch Brems- und Windkräfte entstehen, auf den Unterbau und die Widerlager zu übertragen. Brückenlager und Bauwerkslager müssen so beschaffen sein, dass sie Bewegungen und Verdrehungen aus Verkehr, Temperaturunterschieden, Erdbeben, Vorspannung, Schwinden und Kriechen etc. ermöglichen.

Es kann zwischen folgenden Funktionen der Lager für Brücken und Bauwerke unterschieden werden:

Feste Brückenlager und Bauwerkslager

Feste Lager für Brücken übertragen Vertikalkräfte sowie Horizontalkräfte aus jeder Richtung.

Einseitig bewegliche Brückenlager und Bauwerkslager

Einseitig bewegliche Lager für Brücken übertragen Vertikalkräfte, erlauben Bewegungen in nur eine Richtung und übertragen rechtwinklig dazu Horizontalkräfte.

Allseitig bewegliche Brückenlager und Bauwerkslager

Allseitig bewegliche Lager für Brücken übertragen Vertikalkräfte und erlauben Bewegungen in alle Richtungen.

Die mageba Bauwerkslager

Topflager

Das mageba Topflager für Brücken funktioniert nach folgendem Prinzip: Eine Scheibe aus hochwertigem Naturkautschuk (Elastomer) ist in einem Stahltopf allseitig eingeschlossen. Unter hohem Druck verhält sich das Elastomer ähnlich einer Flüssigkeit und ermöglicht durch diese Verformbarkeit Kippbewegungen um jede beliebige Horizontalachse. Die von der mageba konzipierte POM-Dichtkette (patentiert) dichtet den Bewegungsspalt zwischen Topfring und Deckel zuverlässig ab. Sie verhindert den Abrieb durch Kippbewegungen am Elastomerkissen und ermöglicht Anpassungen an alle Deformationen. mageba Topflager für Brücken sind flexibel anpassbar, wartungsfrei und können den örtlichen Gegebenheiten sowie den Kundenwünschen entsprechend konzipiert und hergestellt werden.
Zur Produktseite Topflager

Kalottenlager

Das mageba Kalottenlager für Brücken und den Hochbau ermöglicht die Verschiebung und die Gleitbewegung in einer ebenen und einer gekrümmten Gleitfläche zwischen den stählernen Lagerplatten. Kalottenlager wirken in der Regel als zweiachsig verschiebbare Punktkipplager.

mageba Kalottenlager für Brücken und den Hochbau werden individuell dimensioniert und beanspruchen eine geringe Einbauhöhe und Grundfläche. Durch den Einsatz des speziellen Gleitmaterials ROBO-SLIDE können Kalottenlager höhere Pressungen aufnehmen als Topflager. Sie ermöglichen einen grossen Kippwinkel mit geringem Kippwiderstand. Zwängungsfreie Rotationen um die x- und y-Achse sind möglich. Sie sind wartungsfrei, hoch beanspruchbar und haben eine lange Lebensdauer. Ihr Einsatz ist auch bei Tiefsttemperaturen problemlos möglich.

Zur Produktseite Kalottenlager

Elastomerlager

Bewehrte Elastomerlager für Brücken und den Hochbau werden aus Cloroprenkautschuk (CR) oder Naturkautschuk (NR) hergestellt. mageba Elastomerlager für Brücken und den Hochbau sind alterungsbeständig und widerstandsfähig gegen Umwelt- und Witterungseinflüsse wie Ozon und UV-Strahlen. Die einvulkanisierten Bewehrungseinlagen aus hochfestem Stahlblech sind komplett mit Elastomer umschlossen, was absoluten Korrosionsschutz und völlige Wartungsfreiheit bietet. Durch standardisierte Grössen ist die Bemessung einfach. mageba Elastomerlager sind in rechteckiger sowie in runder Form erhältlich. Die Lager sind nach DIN 4141, EN1337, BS 5400 und AASHTO lieferbar.

Zur Produktseite Elastomerlager

Taktschiebelager

Die mageba Taktschiebelager für Brücken werden für das Taktschiebeverfahren im Brückenbau eingesetzt. Das Taktschiebelager besteht aus einem vollwertigen Topflager oder Kalottenlager mit oben aufgesetzter leicht schräg geneigter Gleitplatte.

Dank speziellem Design und Verwendung von hochwertigen Gleitmaterialien erlauben mageba Taktschiebelager für Brücken ein Übergleiten des Brückenkastens bis zu mehreren 100 Metern.

Nach dem Einschub der Brücke werden die mageba Taktschiebelager mit kleinen Anpassungsarbeiten in permanente Brückenlager umgebaut. Herkömmliche Taktschiebelagertypen müssen nach Beendigung der Bauarbeiten durch permanente Brückenlager ersetzt werden, was hohe Kosten und viel Zeitaufwand zur Ursache hat.

Durch den Einsatz von mageba Taktschiebelager für Brücken kann deshalb die Bauzeit verkürzt und die Gesamtkosten der Brücken reduziert werden.

Zur Produktseite Taktschiebelager

Linienkipplager

Es gibt drei Ausführungsvarianten von mageba Linienkipplager für Brücken: feste, einseitig bewegliche und allseitig bewegliche Linienkipplager.

Das feste Linienkipplager für Brücken besteht aus zwei übereinander angeordneten Stahlplatten, wobei die eine Platte bombiert als Kippleiste ausgebildet ist. Im Gegensatz dazu wird das einseitig und das allseitig bewegliche Linienkipplager für Brücken aus drei übereinander angeordneten Stahlplatten ausgeführt, wobei die mittlere Platte als Kippleiste ausgebildet ist. Die Kippleiste ist zusätzlich mit einer PTFE Platte ausgebildet, was eine reibungsarme Verschiebung der Gleitplatte ermöglicht.

Horizontalkräfte werden, sofern es die Lastkombinationen erlauben, durch Reibung in den Lagerfugen übertragen. Zwischen den Lagerplatten werden diese Kräfte durch Dollen aufgenommen.

Das Linienkipplager wird überall dort eingesetzt, wo enge Platzverhältnisse (z.B. schmale Brückenpfeiler) den Einsatz von Topflager oder Kalottenlager verunmöglichen. Das Linienkipplager darf aber nur dann eingesetzt werden, wenn Durchbiegungen parallel zur Lagerachse ausgeschlossen werden können.

Zur Produktseite Linienkipplager

Mess- und Hublager

Das mageba Mess- und Hublager für Brücken und Hochbauten, basiert auf der Grundlage des langjährig bewährten mageba Topflager und nutzt den neuesten Stand der Mess- und Hubtechnik.

Die mageba Mess- und Hublager zeichnen sich durch hohe Funktionalität, hochwertige Materialien und Dauerhaftigkeit aus.

Der Einsatzbereich ist vor allem bei Brücken in setzungsgefährdeten Gebieten sowie bei Ingenieurbauwerken (Bohrinseln, Flughäfen, etc.).

Zur Produktseite Mess- und Hublager

Horizontalkraftlager

mageba Horizontalkraftlager für Brücken sind als Schubdorne ausgebildet und übertragen Horizontalkräfte aus allen Richtungen. Je nach Anwendungszweck können mageba Horizontalkraftlager auch so ausgebildet werden, dass sie in einer Richtung beweglich sind und somit nur Horizontalkräfte aus einer Richtung abtragen.

Zur Produktseite Horizontalkraftlager

Zum Seitenanfang
mageba Topflager

Schnitt durch Topflager Typ TF.
Das Lager nimmt Horizontalkräfte in jeder Richtung auf.

mageba Topflager

Schnitt durch Topflager Typ TE.
Das Lager lässt Verschiebungen in eine Richtung zu und nimmt Horizontalkräfte rechtwinklig dazu auf.

mageba Topflager

Schnitt durch Topflager Typ TA.
Das Lager erlaubt Verschiebungen in alle Richtungen und nimmt dadurch keine äusseren Horizontalkräfte auf.

mageba Topflager für Brücken und Bauwerke

Topflager mit Ankerplatte und aufgeschweissten Kopfbolzen wird montiert.

mageba Hersteller Topflager

Brückenlagerhersteller – Topflager in der Fertigung