Header-Brücke

Fahrbahnübergänge und Dehnfugen

Fahrbahnübergänge für Brücken und Dehnfugen für den Hochbau haben die Aufgabe, Brückenfugen im Fahrbahn- sowie im Gehwegbereich und im Generellen Bauwerksfugen zu überbrücken. Sie müssen in der Lage sein, die auftretenden Bewegungen der Brücke oder des Gebäudes möglichst ohne Zwängung aufzunehmen. Dabei muss die Verkehrssicherheit und auch die Wasserdichtigkeit gewährleistet sein.

Fahrbahnübergänge wurden notwendig, da an die Stelle von steinernen Bögen balkenförmige Stahl- und Betonbrücken traten. Diese modernen Brückenbauwerke führten zu grossen Dehnbewegungen sowie zu steigenden Ansprüchen bezüglich des Verkehrsaufkommens, Gewicht der Fahrzeuge und Fahrkomfort.

mageba bietet für Brücken qualitativ hochwertige und bewährte Dehnfugen an. Ein Ausschnitt aus dem Lieferprogramm für Fahrbahnübergänge bilden die einzellige Raumfuge, die mehrzelligen Lamellenfugen und die Fingerfugen.

Die Lamellenfuge wurde von der mageba vor mehr als 30 Jahren erfunden und wurde seither in hunderten von Brücken auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt. Die mageba Lamellenfugen können für beliebig grosse Dehnwege bis weit über 2000 mm eingesetzt werden.

Auch Spezialanfertigungen wie z.B. erdbebensichere oder schallarme Konstruktionen befinden sich im Angebot von mageba. So wurden Brücken wie zum Beispiel der Tagus Crossing in Lissabon erdbebensicher mit Trompetenkästen und den patentierten Fuse Boxes ausgerüstet.

Aspekte wie Sanierungen, Expertisen und Umbauten gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung, da viele ältere Brücken durch den heutigen Verkehr sehr stark belastet werden. Um diesem Trend gerecht zu werden, bietet die mageba vermehrt ihre Leistungen auch im Bereich Sanierungen, Umbauten und Expertisen an.

mageba Fahrbahnübergangs-Typen

Einzellige Dehnfuge Typ RS

Der einzellige Fahrbahnübergang vom Typ RS besteht aus zwei schweren Stahlrandprofilen mit Bügelankern und einem auswechselbaren, elastomeren Dichtelement, das die Wasserdichtigkeit garantiert.
Standard RS Dehnfugen lassen Bewegungen von 0-80 mm zu. Für Sonderkonstruktionen sind dank speziellen Falt-Dichtprofilen auch Dehnwege bis 200 mm möglich.
Der RS Fahrbahnübergang ist für hoch beanspruchte Brücken mit schwerem Verkehr konzipiert. Er ist deshalb auch Beanspruchungen durch Schneepflüge und Raupenketten gewachsen.
Zur Produktseite einzellige Dehnfuge

Einzellige Dehnfuge Typ RE

Die einzellige Fahrbahnübergangsfuge vom Typ RE ist eine wasserdichte, robuste Dehnfuge für Bewegungen bis 100 mm. Er besteht aus zwei schweren Stahlrandprofilen die in einem beidseitig eingegossenen Polymerbetonbalken kraftschlüssig und wasserdicht verankert sind.

Er ist sowohl für Neubauten als auch für Sanierungen geeignet. Der Vorteil dieser Fugenkonstruktion ist der schnelle und kostengünstige Einbau, der ein Befahren bereits nach wenigen Stunden erlaubt. Zudem kann dieser Fahrbahnübergang auf Grund der nachträglichen Einbaumöglichkeit genauestens auf die Asphalthöhe ausnivelliert werden, was ein stufenfreier Fahrbahnübergang mit einem hohen Fahrkomfort ermöglicht.

Zur Produktseite einzellige Dehnfuge

Lamellenfuge

Bei der mageba Lamellenfuge teilen mehrere Lamellen den Dehnweg des Fahrbahnübergangs in befahrbare Einzelspalte auf, die durch Dehnprofile miteinander wasserdicht verschlossen werden.

Es handelt sich um eine lärmarmmindernde und nahezu verschleissfreie Konstruktion mit hoher Lebensdauer und ist das Resultat eines hoch entwickelten Designs, basierend auf dem Prinzip der elastischen Lagerung und Steuerung.

mageba Lamellenfugen können für beliebig grosse Dehnwege – ab etwa 100 mm bis weit über 2000 mm konstruiert werden. Sie ermöglichen Bewegungen in alle 3 Richtungen sowie zwängungsfreie Verdrehungen um alle 3 Achsen.

mageba Lamellenfugen sind konzipiert und geprüft gemäss der Deutschen Regelprüfung (TL/TP-FÜ 92) und nach der Österreichischen Zulassung (RVS 15.45). Alle Verschleissteile sind jederzeit schnell und einfach auswechselbar.

Zum Produktfilm über mageba Lamellenfugen Zur Produktseite Lamellenfuge

Geräuschminderung durch Sinusplatten

Um dem Bedürfnis nach möglichst geräuscharmen Fahrbahnübergängen gerecht zu werden, hat mageba Lamellenfugen mit geräuschmindernder Oberfläche entwickelt.

Durch das einzigartige Design der patentierten Sinusplatten und der dadurch entstehenden Verzahnung werden durchgehende Spalten senkrecht zur Fahrbahnoberfläche vermieden und ein kontinuierlicher Kontakt des Fahrzeugreifens mit der Fahrbahnübergangsoberfläche beim Überrollen sichergestellt. Störende Überfahrgeräusche können so nachweislich stark vermindert werden (bis zu 80% Geräuschminderung).

Lärmdämmung für Lamellenfugen (YouTube)

Erdbebensichere Randverankerungen durch patentierte Fuse-Box

Die mageba Lamellenfugen können mit der Randkonstruktion "Fuse-Box" erdbebensicher ausgerüstet werden. Schliesst sich der Bauwerksspalt während eines Erdbebens mehr als es ein konventioneller Fahrbahnübergang aufnehmen kann, kann dies zu Schäden oder dem Versagen des Bauwerks führen. Um solche Beschädigungen zu vermeiden werden in Gebieten mit erhöhter Erdbebengefahr Lamellenfugen mit der patentierten Fuse-Box ausgerüstet. Sie reduziert dabei nicht nur mögliche Schäden am Bauwerk und an der Dehnfuge sondern stellt auch sicher, dass nach einem Erdbeben ein Überfahren des Brückenspalts durch Notfallfahrzeuge innert kürzester Zeit möglich ist.

Mehr zur Erdbebensicherung von Lamellenfugen finden Sie auf YouTube unter folgendem Link:

Erdbebenschutz für Lamellenfugen Zur Produktseite

Kragfingerfuge

Der mageba Fahrbahnübergang Typ RSFD ist eine massive Stahlkonstruktion mit konventioneller Verankerung, konzipiert für hohe Ansprüche bezüglich Verkehrsbelastung, Fahrkomfort und Dauerhaftigkeit.

Auskragende Fingerplatten werden mit jeweils zwei Schraubenreihen beidseitig des Brückenspalts kraftschlüssig mit der Unterkonstruktion verbunden.

Eine rutschfeste Oberfläche sorgt für hohe Fahrsicherheit. Die Wasserdichtigkeit wird durch eine 5 mm dicke Entwässerungsrinne sichergestellt.

Zur Produktseite Kragfingerfuge

Gleitfingerfuge Typ GF

Der mageba Gleitfinger Fahrbahnübergang Typ GF ist eine robuster Dehnfuge für hohe Ansprüche bezüglich Verkehrsbelastung, Bewegungsmöglichkeit, Fahrkomfort und Dauerhaftigkeit.

Die mageba Gleitfinger erlauben Dehnwege bis 1000 mm. Vorgespannte und gelenkartig gelagerte Fingerplatten erlauben auch vertikale Bewegungen und Verdrehungen der Brückenteile. Sie werden mit Edelstahlfedern nach unten gespannt.

Neben einer geräuscharmen Konstruktion, die einen hohen Fahrkomfort bietet, gewährleistet die eingefräste Rautenstruktur eine rutschfeste Oberfläche und damit eine hohe Fahrsicherheit für den Verkehr. Die Wasserdichtigkeit wird durch eine ausknöpfbare Entwässerungsrinne sichergestellt.

Zur Produktseite Gleitfingerfuge

Gleitfingerfuge Typ RC

Die Fingerfugen Fahrbahnübergangskonstruktion Typ RC wurde entwickelt, um Brückenbauwerke durch ein gelagertes Dilatationssystem zu schützen, welches einfach zu installieren und auszuwechseln ist. Die Konstruktion sollte ausserdem den heutigen Anforderungen an Lärmschutz genügen, schliesslich ist sie so flexibel gelagert, dass auch vertikale Verschiebungen der Brücke aufgenommen werden können, ohne dass dabei die Finger in die Fahrbahn ragen.

Das Resultat dieser Entwicklung: Die Flexibilität von Elastomermaterial kombiniert mit der Dauerhaftigkeit und Einfachheit einer Stahlfingerfuge in modularem und deshalb einfach auswechselbarem Aufbau.

Die Flex Fingerfuge ist eine asymmetrische, einseitig aufliegende Fingerkonstruktion. Sie besteht aus einem flexiblen Metal-Elastomer-Verbundsystem. Die Finger werden gespannt eingebaut und üben somit einen ständigen leichten Druck auf die Gleitfläche aus. Dies ermöglicht die Aufnahme von horizontalen Brückenbewegungen. Die elastische Lagerung des Übergangs sorgt ausserdem für einen Schutz des darunter liegenden Bauwerks vor Belastungen (insb. Schwerlastverkehr).

Zur Produktseite Gleitfingerfuge
mageba Fahrbahnübergang Typ Lamellenfuge

Fahrbahnübergang vom Typ Lamellenfuge

mageba Fahrbahnübergang Typ Lamellenfuge eingebaut

Eingebaute Lamellenfuge

mageba einzelliger Fahrbahnübergang

Einzelliger Fahrbahnübergang Typ RS

mageba einzelliger Fahrbahnübergang

Einzelliger Fahrbahnübergang mit einer lärmmindernden Oberfläche in Form von Sinusplatten und ROBO-DUR Stützrippen-System

mageba Kragfingerfuge

Kragfingerfuge mit Riffelung