Header-Brücke

Auflager für den Massivbau

Auflager verhindern Bauschäden

Verwendung von Auflagern

Die im Bauwerk auftretenden Bewegungen und Formänderungen (thermische Längenänderungen, Durchbiegungen Schwinden, Kriechen) bewirken bei einer starren Lagerung der Bauwerksteile während der Bau- und Nutzungsdauer ungewollte und unkontrollierbare Zwängungen und Krafteinleitungen.
Die daraus resultierenden Beanspruchungen beeinflussen das statische System und können bei zu gross werdenden Krafteinleitungen und Exzentrizitäten die Baustoffe überlasten. Bauschäden wie Risse und Abplatzungen sind die Folge.

Aufgaben

  • Belastungen zentrisch einleiten

  • Winkelverdrehungen infolge Durchbiegung des aufgelagerten Bauteils ohne erhöhte Kantenpressung aufnehmen

  • horizontale Bewegungen nahezu reibungslos gestalten

  • Unebenheiten und Fertigungstoleranzen ausgleichen

  • Bauteile thermisch trennen

  • Schallübertragung auf Nebenwegen vermindern

Die Tragfähigkeit eines Lagers wird dabei durch das Material und die Konstruktion des Lagerkernes, der Gleitpaarung und den Untergrund bestimmt.

Funktion Auflager AWB